FANDOM


Die Stronghold 1 - Wirtschaftsmissionen bestehen aus einzelnen, unzusammenhängenden Szenarien, in denen jeweils bestimmte wirtschaftliche Ziele erreicht werden müssen, um die Karte erfolgreich abzuschließen. Dabei muss der Spieler mit besonderen Umständen, etwa dem Fehlen jeglicher Nahrung, fertig werden. Obwohl der Schwerpunkt dieser Missionen auf den wirtschaftlichen Aspekten des Spiels liegt, sind auch die baulichen und die militärischen Aspekte wichtig.

Jede Mission wird durch einen Bildschirm eingeleitet, in der die Hintergrundgeschichte des Szenarios erklärt wird. Hier lässt sich auch der auf "normal" voreingestellt Schwierigkeitsgrad verändern. Unmittelbar vor Beginn der Mission gibt es noch detaillierte Angaben zu den Spielzielen, auch der Schwierigkeitsgrad kann nochmals angepasst werden.

Die einzelnen Wirtschafts-MissionenBearbeiten

Nun folgt eine Liste aller Wirtschaftsmissionen von Stronghold. Zunächst wird die Missions-Beschreibung des Spiels (einschließlich der Angaben zum Spielziel) aufgeführt. Danach folgt eine Darlegung der besonderen Schwierigkeiten dieser Karte. Schließlich gibt es noch ein paar Tipps, wie die Mission zu bewältigen ist.

CalanaisBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

Ein erster Versuch, auf dieser antiken und heiligen Druidenstätte eine Siedlung zu errrichten, ist bereits gescheitert. Aus irgendeinem Grund waren alle Bemühungen fruchtlos, die nötige Nahrung anzubauen. Die Bewohner greifen bereits zu den Waffen und werfen Euch vor, dass Ihr Euch mit Mächten messt, die über Eurer Vorstellungskraft liegen. Trotzdem verlangt der König von Euch, dass Ihr eine große Siedlung auf dieser strategisch wichtigen Stätte errichtet.

Spielziel: Stockt die Bevölkerung auf 118 Bürger auf

BesonderheitenBearbeiten

Der Spieler besitzt anfangs außer etwas Holz und Gold keine Ressourcen. An Truppen hat er einige Schwarze Mönche. Auf der Karte gibt es (außer auf dem Markt) keine Möglichkeiten, an Nahrung und Holz zu gelangen. Zudem erschweren regelmäßige Banditenüberfälle, die in Abhängigkeit von der aktuellen Bevölkerungszahl stärker werden, die Situation. Die Beliebtheit sinkt aufgrund des Nahrungsmittelmangels bereits am Anfang rapide.

Im Süden liegt ein Tal, in dem fünf Hopfenfelder angelegt werden können. Ein großes Steinvorkommen (fünf Steinbrüche) liegt südwestlich des Bergfrieds. Ein Barde taucht insgesamt zweimal auf; und drei Mal schließen sich ein paar Vogelfreie (jeweils sechs Bogenschützen und ein Mönch) den Truppen an.

TippsBearbeiten

Spielgeschwindigkeit minimieren und die anfänglichen zwölf Bürger wie folgt verteilen: Fünf Hopfenfelder sowie eine Brauerei und eine Schenke nahe des Lagers; einen Steinbruch mit zwei Ochsenjochen anlegen. Etwas abgelegen einen Markt bauen. Mit den vorhandenen Steinen den nordwestlichen Teil des Siedlungsgebiets durch einen Wall schützen.

Es gibt zwei Arten von Banditenüberfällen: regelmäßige Überfälle alle zwei Jahre sowie einmalige Überfälle beim Erreichen der nächsten Bevölkerungsstufe. Nur die letztgenannten Überfälle werden immer stärker, die regelmäßigen Überfälle dagegen steigen nur einmal nach vier Überfällen (also nach acht Jahren) von fünf auf zehn Banditen pro Überfall. Ehe man die nächste Bevölkerungsstufe durch den Bau einer Hütte erreicht, sollte man also bereits etwas gefestigt da stehen.

Die Vogelfreien, die sich zu den Truppen gesellen, sollten gut ausreichen, die Festung zu beschützen, bis ein erster vollständiger Mauer-Ring das Zentrum der Siedlung umschließt. Erfahrungsgemäß lassen auch die zufälligerweise von Nordosten kommenden Banditen die Hopfenfelder in Ruhe und streben direkt in Richtrung Bergfried.

Die Beliebtheit ist neben den ständigen Banditenüberfällen das andere große Problem. Die Schenken gleichen vier Beliebtheitspunkte aus, alles weitere läuft über die Regulation der Steuern sowie später durch das Anlegen von Gärten etc. Die Haupteinnahmequellen für Gold liegen beim Stein (aber immer genügend Baumaterial für den Ausbau und die Reparatur der Festung zurückhalten) und beim Verkauf von Bögen (das Holz dafür beim Markt kaufen). So bald wie möglich werden Pfeilmachereien gebaut, die Bögen sichern später nicht nur die Verteidigung der Burg, sondern liefern ab dem zehnten Bogen einen Reingewinn von 11 Gold pro Bogen. Zunächst werden aber alle fünf Steinbrüche gebaut.

In einer späteren Phase wird der Platz innerhalb der Mauern nicht mehr ausreichen, um weitere Pfeilmachereien anzulegen. Weitere Gebäude sind vonnöten, da sich die Bürger am Lagerfeuer stauen und keine neuen mehr erzeugt werden, bis sie einer Funktion zugeteilt werden. Zudem wird das Gold benötigt, um die Bogenschützenarmee kontinuierlich auszubauen. Sicherheitshalber kann man auch einige Lanzenträger im Burghof zurückhalten, falls es doch mal zu einem Durchbruch der Banditen kommen sollte (kann aber in der Regel verhindert werden).

Beim Erreichen der vorgeschriebenen Bevölkerungszahl von 118 Bürgern kommt es zusätzlich zu massiven Banditenüberfällen von jeweils 45 Banditen alle vier Monate. Diese muss man drei bis viermal überstehen, um schließlich zu gewinnen.

Das WolfsrudelBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Der TyrannBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Der WaldBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Die aufblühende StadtBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

Besonderheiten lolBearbeiten

TippsBearbeiten

Eine Bitte des KönigsBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

HexenkesselBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Segnung der BauernBearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Küstenschloss (Spieler-Karte von Mafio)Bearbeiten

MissionsbeschreibungBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

TippsBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki