FANDOM


Accessories-text-editor Dieser Artikel befindet sich im Moment in Bearbeitung. Bitte bearbeiten Sie diesen Artikel nicht, er ist in wenigen Tagen fertig gestellt.
Emblem-important Achtung, Spoiler! Dieser Artikel bzw. Abschnitt behandelt Ausschnitte aus der Handlung eines Strongholds.
Artuskampagne Bild
Diese Mission ist die Erste der Artuskampagne.

Anmerkung: Kursiv geschriebene Abschnitte sind originale Texte aus dem Spiel.


PrologBearbeiten

Im Jahr des Herren 450 nach Christus kam die Dunkelheit der Stämme über uns. Niemand konnte sie aufhalten, denn die Dunkelheit hatte den Schlüssel zu unserem Land erhalten. Der stolze Tyrann Vortigern hatte die ehrlosen und wilden Sachsenstämme eingeladen, die sich hier zu sicherung unserer Grenzen anzusiedeln und die Nahrung zu teilen. aber wir wurden von jenen betrogen die wir Brüder nannten. Sie hinterliesen nur blutgetränktes Brachland. Als Uther Pendragon aufstand, gab er uns Hoffnung, dass diese Flut abgewendet werden könnte. Nun, da er auch an der unerbittlichen Brandung zerbrochen ist, gibt es nur noch wenige gute Ritter in diesem zersplitterten Land - einem Land ohne Anführer, ohne König.

Mission 1Bearbeiten

AufgabenBearbeiten

Briefing AK1M1

Originalbild Der verletzte Sir Bedivere

Einer von Sir Bediveres Fußsoldaten ist in der Burg angekommen und hat uns informiert, dass sein Herr bei dem Rückzug vor den vorrückenden Sachsen verletzt wurde. Er liegt mit einer Handvoll loyaler Männer tief im Wald. Dieser Ritter ist ein grimmiger Kämpfer mit Schwert und Schild, Mylord. Er wäre ein ausgezeichneter Verbündeter gegen die sächsischen Eindringlinge. Sucht ihn und bringt ihn in die Sicherheit der Burg, doch gebt Acht, im Wald gibt es mehr als nur Eicheln.

ZieleBearbeiten

SiegBearbeiten

NiederlageBearbeiten

TippsBearbeiten

  • Die Strecke die vor Euch liegt, wird stark von Sachsen patrouilliert, prüft alle möglichen Wege und wählt sorgsam.
  • Sachsenkrieger sind zäh und können ohne Probleme mehrere Lanzenträger ausschalten.
  • Eure Lanzenträger beherrschen einen tödlichen Speerwurf, können jedoch immer nur einen tragen. Sie erhalten mit der Zeit Nachschub, also lasst Euch Zeit.
  • Haltet Ausschau nach größeren Fernkampfpatrouillen, Ihr solltet sie besser umgehen.
  • Vergesst nicht, wenn Ihr Sir Bedivere erreicht, müsst Ihr ihn zurück in die Sicherheit des Bergfrieds bringen.
  • Eure beste Waffe ist die Überraschung, kleinere Gruppen feindlicher Soldaten in einen Hinterhalt zu locken ist eine starke Taktik.

LösungBearbeiten

EpilogBearbeiten

Eine teife Stimme spricht: "Bei gutem Wein und noch besseren Weibern erhohlt sich Sir Bedivere rasch und stellt Euch sein Schwert zur Verfügung."

Mission 2Bearbeiten

AufgabenBearbeiten

Briefing AK1M2

Originalbild Merlin

Merlin, der Zauberer, will aus Irland zurückkehren, um Eure Streitkräfte zu unterstützen. Unglücklicherweise berichten unsere Spione, dass die Sachsen ihre Truppen durch einen Stamm hiesiger piktischer Bootskrieger verstärkt haben, um Eure Burg anzugreifen. Wir müssen standhalten, bis Merlin eintrifft.

ZieleBearbeiten

SiegBearbeiten

  • Zeit bis Merlins Ankunft überstehen.

NiederlageBearbeiten

  • Sir Bedivere stirbt.

TippsBearbeiten

  • Ihr werdet vom Meer aus angegriffen, also positioniert Eure Truppen entsprechend.
  • Baut die Wirtschaft Eurer Burg aus, indem Ihr einen weiteren Obstgarten platziert.
  • Beginnt früh mit der Lanzenproduktion, indem Ihr Pikenmacher und eine Waffenkammer platziert, so könnt Ihr weitere Lanzenträger erstellen.
  • Wenn Ihr mehr Gold braucht, erhöht die Steuern und gleicht die negative Auswirkung auf die Beliebtheit durch erhöhte Rationen aus.
  • Jetzt, wo Sir Bedivere wieder bei Kräften ist, ist er Eure beste Verteidigung.
  • Entfernt Eure Soldaten nicht zu weit von Eurer Länderei, Ihr könntet aus jeder Richtung angegriffen werden.

LösungBearbeiten

EpilogBearbeiten

-

Mission 3Bearbeiten

AufgabenBearbeiten

Briefing AK1M3

Originalbild Das Schwert Excalibur

Merlin: "Die Lage ist in der Tat ernst. Sächsische Kriegsherren kontrollieren den Steinkreis im Nordosten. Dort ruhen viele, die bei der Verteidigung unseres Landes gefallen sind. Ihre Körper sind eins mit der Erde, die sie geboren hat, unter dem heiligen Schwert im Stein, das der Legende nach nur vom wahren König dieser Insel herausgezogen werden kann. Ich hoffe für uns alle, dass er bald gefunden wird. Aber wir dürfen uns nicht von diesen Wilden nicht unsere Erinngerungen nehmen lassen, denn aus Ihnen lernen wir uneseren Weg, der vor uns liegt. Bedivere und ich werden Euch helfen - diese alten Knochen haben noch Kraft!

ZieleBearbeiten

SiegBearbeiten

  • Nehmt den Steinkreis ein.

NiederlageBearbeiten

TippsBearbeiten

  • Die Sachsen, die Euren Weg blockieren, sind zahlreich. Ihr werdet eine Menge Truppen brauchen, sowohl Bogenschützen als auch Lanzenträger, wenn Ihr erfolgreich sein wollt.
  • Merlins Macht kann im Notfall vernichtend sein, doch beschützt ihn wohl, denn im Zweikampf ist er schwach.
  • Erlangt mit Bogenschützen die Kontrolle über die Brücke, um weitere Sachseninvasionen zu Eurer Burg zu unterbinden.
  • Ihr müsst Sir Bediveres 'Horn von Camelot' einsetzten, um die Wälle der Sachsen durchbrechen und Zugang zum Kreis zu erlangen.
  • Versucht nicht, den Kreis zu stürmen, bevor Ihr Eure Burg vor Sachseninvasionen geschützt habt.

LösungBearbeiten

EpilogBearbeiten

Zwischensequenz: Ein Junge zieht das Schwert Excalibur aus dem Stein und Merlin ruft: "Lange lebe König Artus!"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki